Programmrückblick 2018

Freitag, 13. April 2018

08:00 Uhr
13.04. SCHADENSTAG
08:00 Uhr
Registrierung // Begrüßungskaffee
09:00 Uhr
Begrüßung // Eröffnung der Würzburger Karosserie- und Schadenstage
Referent: Elmar Fuchs | Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

Referent: Florian Fischer | Geschäftsführer l Vogel Business Media GmbH & Co. KG

Geschäftsführer l Vogel Business Media GmbH & Co. KG

09:15 Uhr
Grußworte und Neues aus der Verbandsarbeit
Referent: Peter Börner | Präsident l Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.

geb. 19.02.1966 in Offenbach am Main
Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF)
Vorstand der EUROGARANT AutoService AG
seit 2008 Vorstand der EUROGARANT AutoService AG
2005 bis 2008 WERBAS AG, Holzgerlingen, Leiter Vertrieb und Marketing
2004 bis 2005 General Motors Europe GmbH, Rüsselsheim, Manager Remarketing
1991 bis 2003 Schwacke GmbH, Eurotax International, Technischer Redakteur, Produktmanager, Key Account Manager, Vertriebsleiter Deutschland, Wert- und Risiko-Management, Brand Manager Studien und Analysen
1991 Ausbildung und Abschluss zum Karosserie- und Fahrzeugbauermeister
1986 bis 1991 Gesellenzeit als Karosserie- und Fahrzeugbauer
Ehrenamtliches Engagement:
Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF)
Vorstand der repair-pedia AG
1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung e.V. (IFL)
Vorstand der Association Internationale des Réparateurs en Carrosserie (AIRC)
Mitglied in der Deutschen Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung
1. Vorsitzender der Meisterschule Karlsruhe e.V.
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Münchner Arbeitskreises für Straßenfahrzeuge (MAS)
Mitglied im Beitrat der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT)
Mitglied im Präsidium des Technischen Beirates der Audatex Deutschland GmbH
Mitglied im Beirat und Strategieausschuss der Zertifizierten und Anerkannten hauptberuflichen Kfz-Sachverständigen (ZAK)
Mitglied im Finanzausschuss des Unternehmerverbandes des Handwerks (UDH)

09:45 Uhr
Thema 1: Die Wertermittlungen im KFZ-Sachverständigengutachten mehr
Der Begriff des Fahrzeugwerts ist vielfältig. Das spielt insbesondere in einem verkehrsfähigen Kfz-Schadengutachten eine sehr wichtige Rolle, aber auch bei weiteren Sachverständigen-Dienstleistungen. Zum einen sieht sich der Sachverständige vor die Herausforderung der nachvollziehbaren Wertermittlung gestellt, zum anderen muss er einen Wert am relevanten Markt festlegen. Ein Kfz-Schadengutachten kann demnach nicht nur Werte wie den Wiederbeschaffungswert oder den Restwert enthalten. Bei der Regulierung von Schadenfällen kommen ggf. auch Angaben zur Wertminderung oder auch zur Wertverbesserung zum Tragen.
Referent: Bernd Grüninger | Leiter Produktmanagement Schadengutachten l DEKRA Automobil GmbH

Ausbildung zum Kfz-Mechaniker mit anschließendem Maschinenbaustudium. Ab 1994 Sachverständiger an einer DEKRA Niederlassung in den Bereichen: Prüfwesen, Schadengutachten und Unfallanalytik. Seit 2012: Leiter der Abteilung Produktmanagement im Bereich Schadengutachten an der DEKRA Zentrale in Stuttgart. Seit 2017 Fachbereichsleiter Gutachten im Bereich Produktmanagement.

Referent: Dipl.-Ing. Christoph Mennicken | Fachbereichsleiter Gutachten im Bereich Entwicklung und Qualität l DEKRA Automobil GmbH

Maschinenbaustudium, mit anschließendem General Management Studium. Ab 2002 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Arbeitswissenschaft und Organisation der Frauenhofer Gesellschaft und am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrzeuge der Universität Stuttgart. Ab 2005 bei DEKRA als Manager für Crashprojekte, ab 2007 Koordinator Schadengutachten. Seit 2010 Leiter der Abteilungen Produktentwicklung und Qualitätsmanagement. Seit 2017 Fachbereichsleiter Gutachten im Bereich Entwicklung und Qualität. Mitautor des Buches „Der merkantile Minderwert in der Praxis: Berechnung nach der Marktrelevanz- und Faktorenmethode (MFM)“.

10:30 Uhr
Kommunikative Pause und Besuch der Ausstellung
11:15 Uhr
Thema 2: Der Fahrzeugrestwert mehr
Der Restwert des Unfallfahrzeuges spielt beim Kfz-Sachschaden eine entscheidende Rolle, denn er beeinflusst zusammen mit dem Wiederbeschaffungswert und den voraussichtlichen Reparaturkosten die Möglichkeiten der Schadensregulierung. Das gilt insbesondere für die Frage, ob der Geschädigte vom Schädiger und dessen Haftpflichtversicherer Ersatz der Reparaturkosten verlangen kann oder sich auf eine Eratzbeschaffung verweisen lassen muss. Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat hierzu in langjähriger Rechtsprechung bis in die jüngste Zeit Grundsätze aufgestellt, deren Kenntnis für alle an der Schadensregulierung Beteiligten zum notwendigen Fachwissen gehört.
Referent: Wolfgang Wellner | Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

Wolfgang Wellner ist seit Dezember 1999 Richter am BGH und dort Mitglied des für das Schadensersatzrecht, u.a. Verkehrsunfallsachen, zuständigen VI. Zivilsenats. Davor war er nach abgeschlossenem (Doppel-)Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität des Saarlandes als Richter in der saarländischen Justiz in allen Instanzen (Amtsgericht, Landgericht, Oberlandesgericht) tätig und während dieser Zeit für drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den BGH abgeordnet. Daneben war er langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes, Repetitor und Referendar-Arbeitsgemeinschaftsleiter. Herr Wellner ist u. a. Mitherausgeber des juris Praxiskommentars Verkehrsrecht und der Hacks/Wellner/Häcker b„Schmerzensgeldbeträge“, Mitautor des „Geigel“ (Der Haftpflichtprozess) und Mitherausgeber der „Neuen Zeitschrift für Verkehrsrecht“. Er ist erfahrener Dozent und hat verschiedene Arbeitskreise beim Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar geleitet.

12:00 Uhr
Thema 3: Der Wiederbeschaffungswert unter Berücksichtigung der Mehrwertsteuer mehr
Der Referent geht auf die verschiedenen Besteuerungsarten beim Wiederbeschaffungswert (Regelsteuer, Differenzumsatzsteuer, Privatmarkt) sowie auf die Abrechnung und Berechnung der Mehrwertsteuer beim Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschadenfall ein.
Referent: Jochen Pamer | Geschäftsführer l autorechtaktuell.de

Geschäftsführer l autorechtaktuell.de

12:45 Uhr
Kommunikative Mittagspause und Besuch der Ausstellung
14:15 Uhr
Thema 4: Neuwertersatz / maximale Ersatzleistung KH & Kasko mehr
Der Referent erläutert die Voraussetzungen des Neufahrzeugersatzes und die Rechtsprechung hierzu im Haftpflicht- und Kaskoschadenfall.
Referent: Elmar Fuchs | Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

14:45 Uhr
Kommunikative Pause und Besuch der Ausstellung
15:30 Uhr
Thema 5: Betriebsübergang / Relevanz des Wertewandels beim Generationenübergang mehr
Die unterschiedlichen Wertevorstellungen seitens der Gründergeneration und der jetzt nachfolgenden Generation gestalten sich immer mehr zum zentralen – weil auch emotionalen- Brennpunkt in der Nachfolgediskussion.
Hier stoßen „Werte-Welten“ aufeinander: Die Werte der Gründer-Generationen: „Harte Arbeit und beruflicher Erfolg als Mittelpunkt des Lebens, morgens der erste und abends der letzte zu sein und das private Leben um den Betrieb herum zu ordnen“ – prallen auf die Werte der Nachfolge-Generation: „Sabbatical für ein paar Monate oder ein Jahr ist Normalität, Elternzeit für Väter: Selbstverständlich, Work-Live Balance als zentrales Lebensmotto: Ein absolutes Muss“. M. Zülch benannt aus seiner beruflichen Praxis die relevanten Problemfelder und zeigt mögliche Lösungsansätze auf.
Referent: Michael Zülch | Geschäftsführer l zülchconsulting GmbH

Michael Zülch ist Diplom Betriebswirt und seit 1992 als Unternehmensberater und Trainer hauptsächlich für die KFZ-Branche tätig. Die Kernpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Konzeption und Durchführung von Seminaren (Betriebswirtschaft, Unternehmensführung, Verkauf), Moderationen und Vorträgen sowie betriebswirtschaftlicher Analysen, Beratungen und Planungen. Weitere Schwerpunkte seiner Beratertätigkeit sind die Entwicklung und Realisation von EDV-gestützten Unternehmensführungstools und strategischen Marketing- und Kundenbindungskonzepten. Spezialisiert ist er auf die KFZ-Komponentenindustrie (inkl. Handelsstrukturen) und betreut hauptsächlich Reifen- und Tuningindustrie, Werkstattkonzepte, Teilehandel, Karo- und Lacksysteme sowie Kunden aus der Aluminiumherstellung. Buchautor des Fachbuches Management im KFZ-Betrieb, Vogel Verlag 2016

16:15 Uhr
Zusammenfassung & Geplantes Ende des Schadenstags
18:30 Uhr
AUSGEBUCHT! Werkstattbierfest im Bürgerbräu Würzburg mehr
Bürgerbräu
Frankfurterstraße 87
97082 Würzburg
www.buergerbraeu-wuerzburg.de

Samstag, 14. April 2018

08:00 Uhr
14.04. KAROSSERIETAG
08:00 Uhr
Registrierung und Begrüßungskaffee
09:00 Uhr
Begrüßung // Einführung ins Thema
Referent: Konrad Wenz | Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

09:05 Uhr
Grußworte und Neues aus der Verbandsarbeit
Referent: Wilhelm Hülsdonk | Vizepräsident und Bundesinnungsmeister l Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.

Seit 1975 selbständiger Kfz-Meister und Kfz-Unternehmer.
Seit 1985 Mehr-Marken Full-Service-Betrieb mit Karosserie und Lack.
seit 1995 Mitglied des Vorstandes der Kfz-Innung Niederrhein
· seit 1996 Vorsitzender der Fachgruppe Freie Werkstätten im Verband des Kfz-Gewerbes Nordrhein-Westfalen (VDK NRW)
· 2002 - 2005 Sprecher des ZDK-Bundesfachgruppe Freie Werkstätten
· seit 1998 Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf
· seit 1999 Mitglied des Vorstandes des Zentralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK)
· seit 1999 im Vorstand des VDK NRW (Vizepräsident)
· 2000 - 2015 Obermeister der Innung des Kfz-Gewerbes Niederrhein,
ab 12.2015 Ehrenobermeister
· seit 2001 Vorsitzender des gemeinsamen ZDK-/ZKF-Ausschusses Karosserie und Lack
· seit 2001 Mitglied des Verwaltungsrates der Deutschen Automobil Treuhand (DAT)
· seit 2004 Präsidiumsmitglied der DAT
· seit 2005 Bundesinnungsmeister des Zentralverbandes des Kfz-Handwerks (ZVK)
· seit 2005 Vizepräsident des Zentralverbandes des Kfz-Gewerbes (ZDK)
· seit 2005 Vorstandsmitglied im Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH)
· seit 2005 Mitglied der Vollversammlung des Zentralverbandes Deutsches Handwerk (ZDH)
· seit 2007 Präsidiumsmitglied des ZDH
· seit 2016 Mitglied im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium
· 2002 - 2005 Sprecher des ZDK-Bundesfachgruppe Freie Werkstätten
· seit 1998 Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf
· seit 1999 Mitglied des Vorstandes des Zentralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK)
· seit 1999 im Vorstand des VDK NRW (Vizepräsident)
· 2000 - 2015 Obermeister der Innung des Kfz-Gewerbes Niederrhein,
ab 12.2015 Ehrenobermeister
· seit 2001 Vorsitzender des gemeinsamen ZDK-/ZKF-Ausschusses Karosserie und Lack
· seit 2001 Mitglied des Verwaltungsrates der Deutschen Automobil Treuhand (DAT)
· seit 2004 Präsidiumsmitglied der DAT
· seit 2005 Bundesinnungsmeister des Zentralverbandes des Kfz-Handwerks (ZVK)
· seit 2005 Vizepräsident des Zentralverbandes des Kfz-Gewerbes (ZDK)
· seit 2005 Vorstandsmitglied im Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH)
· seit 2005 Mitglied der Vollversammlung des Zentralverbandes Deutsches Handwerk (ZDH)
· seit 2007 Präsidiumsmitglied des ZDH
· seit 2016 Mitglied im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium

09:20 Uhr
Thema 1: Digitalisierung - Werte schaffen durch intelligente Kapazitätsplanung mehr
In einer attraktiven Expertenrunde werden verschiedene Konzepte zur Kapazitätsplanung unter dem Oberbegriff „Digitalisierung“ vorgestellt und Inhalte ausgetauscht.
Referent: Jochen Kleemann | Sales Director | PPG Deutschland Sales & Services GmbH

Zweisprachiger Studium Abschluss (D + F) als Dipl. Kfm. , Einstieg bei Continental 1994, Marktforschung + Aufbau des Car Dealers Geschäftsbereichs, 1999 Einstieg in die Lackindustrie als Area Sales Manager, diverse Auslandsaufenthalte in der Funktion als Business Devolopment + Country Manager, 2009 Übernahme der Geschäftsverantwortung für Deutschland, seit 2014 als Sales Direktor PPG verantwortlich tätig für den deutschen Markt. Starke Zusammenarbeit mit den Verbänden und Interessensvertretungen.

Referent: Thomas Leuchten | Business Development Director | PPG Deutschland Sales & Services GmbH

Nach der Ausbildung zum Lackier- und Karosseriebaumeister und mehrjähriger Erfahrung in einem renommierten Karosserie- und Lackierfachbetrieb, Wechsel zu einem Konzern und dort Übernahme der Technischen Leitung. Seit 25 Jahren bei PPG (ehemals ICI) in Führungspositionen tätig. Schwerpunkt heute ist die Entwicklung von neuen Produkt- und Servicebereichen und Geschäftsprozessen. Als Business Development Direktor verantwortlich für Deutschland, Österreich, Schweiz und Skandinavien im PPG-Zone 4-Management etabliert.

10:05 Uhr
Podiumsdiskussion "Praxisthema Fügetechnik": Widerstandspunktschweißanlage = Totalverlust?
Referent: Jürgen Peitz  | Opel AG | Leiter Versicherungseinstufung und Unfallschaden/Reparaturtechnik

Opel AG | Leiter Versicherungseinstufung und Unfallschaden/Reparaturtechnik

Referent: Michael Geiger | Produktion- und Materialsteuerung | BMW Group AG

Produktion- und Materialsteuerung | BMW Group AG

Referent: Michael Zierau | Technischer Leiter | Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.

Technischer Leiter | Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.

Referent: Oto Tot | Henkel AG + Co. KGaA |Global Technical Service Engineer VRM

Henkel AG + Co. KGaA |Global Technical Service Engineer VRM

Referent: Ralf Rathmann | Geschäftsführer | Rathmann Karosserietechnik

Geschäftsführer | Rathmann Karosserietechnik

Referent: Stephan Paschke | WS Wieländer+Schill GmbH & Co.KG

WS Wieländer+Schill GmbH & Co.KG

10:50 Uhr
Kommunikative Pause und Besuch der Ausstellung
11:35 Uhr
Thema 3: Digitalisierung beschleunigt den Cashflow - Dealer Management Systeme
Referent: Harald Pfau | WERBAS AG

Vorstand (auch Inhaber) der WERBAS AG, wir entwicklen Dealer Management Software für den Pkw/Nfz – Bereich. Dipl. Betriebswirt (BA) – Ausbildung im Teilehandel, dann in einer Teilehandeleinkaufskooperation den Bereich Kunden – EDV sowie Leiter eines bundesweiten Werkstattkonzpts. Wechsel zum Softwarehaus WERBAS AG und 2007 übernahme der WERBAS-Aktien zu 100%. Erfahrungen über alle Handelsstufen des Teilevertriebs und Prozesskenntnisse im Werkstattumfeld.

Referent: Manuel Scheffler | Vertriebsvorstand l ADELTA.FINANZ AG

Vertriebsvorstand l ADELTA.FINANZ AG

12:05 Uhr
Thema 4: Der Wert der Arbeit mehr
Der Wert der Arbeit – Was ist eigentlich ein Wert? Welche Werte sind uns wichtig? Spiegeln sich diese Werte eigentlich noch in dem wider, was unsere tägliche Arbeit ausmacht? Wo stecken die dahinter liegenden Veränderungen und wie kann man damit umgehen?
Referent: Robert Paintinger | Geschäftsführer | Bundesverband der Partnerwerkstätten e.V.

Vater eines Sohnes
1979 - 1983 Lehre Karosseriebauer
1987 - 1988 Meisterschule
ab 1988 selbständiger Karosseriebauermeister
ab 2009 Unternehmensberatung PRconsult
seit August 2010 Geschäftsführer BVdP e.V.
seit Juli 2011 Geschäftsführer Landesinnungsverband des Bayerischen Karosserie- und Fahrzeugbauer-Handwerks
seit Juli 2011 Geschäftsführer Karosserie- und Fahrzeugbauerinnung München, Oberbayern und Schwaben

12:35 Uhr
Kommunikative Mittagsause und Besuch der Ausstellung
14:05 Uhr
Thema 5: Karosserie der Zukunft – Auswirkungen auf Reparaturmethoden mehr
Die konstruktiven Anforderungen an Karosserien werden auch in Zukunft durch restriktivere Rahmenbedingungen steigen (Abgasgesetzgebung, neue Antriebsarten, passive Sicherheit, automatisiertes Fahren usw.). Der Vortrag beschreibt die sich daraus ergebenden Konsequenzen für Unfallreparaturen an modernen und zukünftigen Pkw.
Referent: Helge Kiebach | Projektleiter Schadenforschung | KTI GmbH & Co. KG

Tätigkeitsfeld:
Leitung der Schaden- und Reparaturforschung im KTI; Koordinierung und fachliche Leitung der Forschung
Ausbildung:
Master of Engineering Universitätslehrgang Traffic Accident Research an der TU Graz (2009 – 2013)
Dipl.-Ing. (FH) Studium der Fahrzeugtechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) (1999 – 2003)
Kfz-Mechaniker 1993 – 1997
Berufliche Entwicklung:
seit 2016 Leiter der Schadenforschung im Kraftfahrzeugtechnischen Institut
2009 - 2016 Projektleiter im Kraftfahrzeugtechnischen Institut
2008 - 2009 Projektingenieur im Kraftfahrzeugtechnischen Institut
2006 - 2008 Sachverständiger für Verkehrsunfälle und Kfz-Technik in Hamburg
2003 - 2006 Projektingenieur im Verkehrstechnischen Institut der Deutschen Versicherer im GDV e.V. in Berlin

14:25 Uhr
Thema 6: Crashsicherheit nach Karosseriereparaturen mehr
Im Rahmen des Projektes „Fair Repair“ untersucht das KTI in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung die Sicherheit reparierter Pkw.  Schwerpunktmäßig wurde das Crashverhalten moderner Pkw  nach fachgerechter und nicht fachgerechter Karosseriereparatur untersucht. Der Vortrag zeigt die wesentlichen Ergebnisse der Versuche auf.
Referent: Helge Kiebach | Projektleiter Schadenforschung | KTI GmbH & Co. KG

Tätigkeitsfeld:
Leitung der Schaden- und Reparaturforschung im KTI; Koordinierung und fachliche Leitung der Forschung
Ausbildung:
Master of Engineering Universitätslehrgang Traffic Accident Research an der TU Graz (2009 – 2013)
Dipl.-Ing. (FH) Studium der Fahrzeugtechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) (1999 – 2003)
Kfz-Mechaniker 1993 – 1997
Berufliche Entwicklung:
seit 2016 Leiter der Schadenforschung im Kraftfahrzeugtechnischen Institut
2009 - 2016 Projektleiter im Kraftfahrzeugtechnischen Institut
2008 - 2009 Projektingenieur im Kraftfahrzeugtechnischen Institut
2006 - 2008 Sachverständiger für Verkehrsunfälle und Kfz-Technik in Hamburg
2003 - 2006 Projektingenieur im Verkehrstechnischen Institut der Deutschen Versicherer im GDV e.V. in Berlin

14:45 Uhr
Zusammenfassung & Fragen aus dem Publikum
Referent: Konrad Wenz | Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

15:15 Uhr
Geplantes Ende des Karosserietags

Unsere Partner

Unsere Business-Partner

Branchenausstellung