Programm 2019

Freitag, 29. März 2019

08:00 Uhr
29.03. SCHADENSTAG
08:00 Uhr
Registrierung // Begrüßungskaffee
09:00 Uhr
Begrüßung // Eröffnung der Würzburger Karosserie- und Schadenstage
Referent: Elmar Fuchs | Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

- Geschäftsführer autorechtaktuell.de GmbH & Co. KG
- Geschäftsführer BVSK e.V.
- Rechtsanwalt, Anwaltskanzlei Fuchs & Coll.
- Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Köln
- Seit 1993 Selbstständiger Rechtsanwalt in Berlin/ Potsdam und Köln - Beratungstätigkeit u.a. für Kfz-Verbände, Kfz-Innungen, Hersteller (NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat), Seminaranbieter
- langjährige Referenten- und Trainertätigkeit im Bereich Recht u.a. für NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat
- Referent im Rahmen der Fachanwaltsausbildung „Fachanwalt für Verkehrsrecht“
- Autor und Herausgeber diverser Fachbücher und -zeitschriften im Bereich Sachverständigen- und Autorecht
Spezialgebiete: Verkehrsrecht, Unfallschadenabwicklung, Automobilverkaufsrecht, Sachverständigenrecht, Werkstatt- und Reparaturrecht

Referent: Konrad Wenz | Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

09:10 Uhr
I. Livestream aus der Werkstatt Tag 1. - Einführung
09:25 Uhr
Grußworte und Neues aus der Verbandsarbeit
Referent: Dirk Barfs | Präsident l BVSK

Dirk Barfs, Jahrgang 1958
- Präsident des BVSK e.V.

Referent: Peter Börner | Präsident l Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.

geb. 19.02.1966 in Offenbach am Main
Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF)
Vorstand der EUROGARANT AutoService AG
seit 2008 Vorstand der EUROGARANT AutoService AG
2005 bis 2008 WERBAS AG, Holzgerlingen, Leiter Vertrieb und Marketing
2004 bis 2005 General Motors Europe GmbH, Rüsselsheim, Manager Remarketing
1991 bis 2003 Schwacke GmbH, Eurotax International, Technischer Redakteur, Produktmanager, Key Account Manager, Vertriebsleiter Deutschland, Wert- und Risiko-Management, Brand Manager Studien und Analysen
1991 Ausbildung und Abschluss zum Karosserie- und Fahrzeugbauermeister
1986 bis 1991 Gesellenzeit als Karosserie- und Fahrzeugbauer
Ehrenamtliches Engagement:
Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF)
Vorstand der repair-pedia AG
1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung e.V. (IFL)
Vorstand der Association Internationale des Réparateurs en Carrosserie (AIRC)
Mitglied in der Deutschen Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung
1. Vorsitzender der Meisterschule Karlsruhe e.V.
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Münchner Arbeitskreises für Straßenfahrzeuge (MAS)
Mitglied im Beitrat der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT)
Mitglied im Präsidium des Technischen Beirates der Audatex Deutschland GmbH
Mitglied im Beirat und Strategieausschuss der Zertifizierten und Anerkannten hauptberuflichen Kfz-Sachverständigen (ZAK)
Mitglied im Finanzausschuss des Unternehmerverbandes des Handwerks (UDH)

09:45 Uhr
Thema 1: Die Verkehrsunfallschadenrechtsprechung des BGH unter besonderer Berücksichtigung des Stundenverrechnungssatzes mehr
Ausgehend von der jüngeren Rechtsprechung des BGH werden aktuelle Probleme der Sachschadensberechnung im KfZ-Unfallhaftungsrecht vorgestellt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Unterschiede zwischen konkreter und fiktiver Schadensberechnung und auf die Schadensminderungspflicht des Geschädigten gerichtet. Dabei sollen insbesondere die Voraussetzungen erörtert werden, unter denen der Schädiger den Geschädigten auf eine günstigere Werkstatt verweisen kann.
Referent: Dr. Oliver Klein | Richter im VI. Zivilsenat (Haftungssenat) des BGH

Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg, Glasgow und Freiburg. Referendariat in Baden-Baden, Speyer und Straßburg. Promotion in Freiburg. Von 2002 bis 2016 Richter und Staatsanwalt in der ordentlichen Gerichtsbarkeit in Baden-Württemberg, zuletzt am OLG Karlsruhe. 2005-2008 abgeordnet an das Bundesverfassungsgericht, 2011-2013 abgeordnet an das Bundeskanzleramt. Seit 2016 Richter am Bundesgerichtshof (VI. Zivilsenat, zuständig u.a. für Schadensersatzansprüche nach Verkehrsunfällen).

10:30 Uhr
II. Livestream aus der Werkstatt Tag 1. - Zwischenstand
10:40 Uhr
Kommunikative Pause und Besuch der Ausstellung
11:25 Uhr
Thema 2: Betriebsleistungseffizienz mehr
...eine betriebs- und marktwirtschaftliche Betrachtung:

• Bestandsaufnahme Kostenentwicklung vs. SVS-Entwicklung (Autohaus, Dekra, Mehrmarkenbetrieb)
• SVS freier Schaden vs. gesteuerter Schaden
• Kostentreiber Technologie- und Personaltrends
• Simulation betriebsnotwendiger SVS bei hoher Investitions- und Entwicklungsgeschwindigkeit
• Renditeerwartungen im Umfeld der K+L-Betriebe
• Auswirkungen von SVS-Erhöhungen auf Versicherungsprämien
Referent: Stefan Höslinger | Geschäftsführender Gesellschafter l HEPP Höslinger Gesellschaft für Unternehmensimpulse mbH

- Abitur an der Hohen Landesschule Hanau
- Marine
- Studium an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster in den Studienfächern: Politikwissenschaft, Germanistik, Geographie, Philosophie
- 6 Jahre Senior Berater im Beratungsunternehmen PPF
- 3 Jahre Geschäftsführer im Beratungsunternehmen PPF
- Im Jahr 2000 Gründung !HEPP Unternehmensimpulse

11:55 Uhr
Thema 3: Berechnung des Stundenverrechnungssatzes auf Basis der tatsächlichen Kosten mehr
Wie berechnet man seinen eigenen kostendeckenden Stundenverrechnungssatz richtig und welche Faktoren beeinflussen diesen hauptsächlich? Welche Erfolgshebel stehen zur Verfügung um den kostendeckenden Stundenverrechnungssatz zu reduzieren und damit die Profitabilität nachhaltig zu steigern?
Referent: Joachim Heim | Leiter Networks l DEKRA Automotive Solutions

14 Jahre Erfahrungen in Autohäuser als KFZ-Meister und Technischer Betriebsleiter
Seit 23 Jahren tätig als Berater, Coach, Trainer, Projektleiter und Bereichsleiter in nationalen und internationalen Projekten

12:25 Uhr
Kommunikative Mittagspause und Besuch der Ausstellung
13:55 Uhr
Thema 4: Der Stundenverrechnungssatz und seine rechtliche Bedeutung mehr
Der Stundenverrechnungssatz gewinnt in der Schadenersatzrechtsprechung immer mehr an Bedeutung, nicht nur beim Haftpflichtschaden, sondern auch im Kaskoversicherungsfall. Dies sowohl bei einer konkreten als auch bei einer fiktiven Abrechnung. Dargelegt und erläutert werden die Grundsätze, Ausnahmen und Sonderfälle in der(höchstrichterlichen) Rechtsprechung mit den entsprechenden Auswirkungen auf die Regulierungspraxis.
Referent: Jochen Pamer | Geschäftsführer l autorechtaktuell.de l Vorsitzender im Beirat der Rechtsanwälte im BVSK

- Geschäftsführer autorechtaktuell.de GmbH & Co. KG
- Rechtsanwalt, Anwaltskanzlei Pamer & Kollege, Roth/ Wasssertrüdingen
- Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Erlangen
- Fachanwalt für Verkehrsrecht
- Seit 1992 selbstständiger Rechtsanwalt in Roth und Nürnberg
- Beratungstätigkeit u.a. für Kfz-Verbände, Kfz-Innungen, Hersteller (NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat), Seminaranbieter
- langjährige Referenten- und Trainertätigkeit im Bereich Recht u.a. für NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat
- Referent im Rahmen der Fachanwaltsausbildung „Fachanwalt für Verkehrsrecht“
- Autor und Herausgeber diverser Fachbücher und -zeitschriften im Bereich Sachverständigen- und Autorecht
Spezialgebiete: Verkehrsrecht, Unfallschadenabwicklung, Automobilverkaufsrecht, Sachverständigenrecht, Werkstatt- und Reparaturrecht, Arbeitsrecht im Autohaus

14:25 Uhr
III. Livestream aus der Werkstatt Tag 1. - Zwischenstand
14:35 Uhr
Thema 5: Rechnungskürzungen in der Praxis in Bezug auf den Stundenverrechnungssatz mehr
Immer noch werden Stundenverrechnungssätze scheinbar willkürlich gekürzt. Bei Glasschäden werden sogenannte Maximalverrechnungssätze vorgeben, die erstattet werden, obschon die Vertragsbedingungen dies gar nicht vorsehen.<br>
Wie sind derartige Kürzungen rechtlich einzuordnen? Gibt es Möglichkeiten, sich gegen derartige Kürzungen zu wehren? Welche Formulierungen wählt der Kfz-Betrieb bei Auseinandersetzungen mit regulierungspflichtigen Versicherern und dem Kunden?<br>
Der Referent erläutert die Thematik mit vielen Praxisbeispielen und konkreten Hilfestellungen.

Referent: Elmar Fuchs | Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

- Geschäftsführer autorechtaktuell.de GmbH & Co. KG
- Geschäftsführer BVSK e.V.
- Rechtsanwalt, Anwaltskanzlei Fuchs & Coll.
- Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Köln
- Seit 1993 Selbstständiger Rechtsanwalt in Berlin/ Potsdam und Köln - Beratungstätigkeit u.a. für Kfz-Verbände, Kfz-Innungen, Hersteller (NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat), Seminaranbieter
- langjährige Referenten- und Trainertätigkeit im Bereich Recht u.a. für NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat
- Referent im Rahmen der Fachanwaltsausbildung „Fachanwalt für Verkehrsrecht“
- Autor und Herausgeber diverser Fachbücher und -zeitschriften im Bereich Sachverständigen- und Autorecht
Spezialgebiete: Verkehrsrecht, Unfallschadenabwicklung, Automobilverkaufsrecht, Sachverständigenrecht, Werkstatt- und Reparaturrecht

15:20 Uhr
Kommunikative Pause und Besuch der Ausstellung
16:00 Uhr
Thema 6: Podiumsdiskussion: Stundenverrechnungssatz in der Praxis
Referent: Bernd Grüninger | Bereichsleiter Gutachten und Mitglied der Geschäftsleitung l DEKRA Automobil GmbH

Ausbildung zum Kfz-Mechaniker mit anschließendem Maschinenbaustudium. Ab 1994 Sachverständiger an einer DEKRA Niederlassung in den Bereichen: Prüfwesen, Schadengutachten und Unfallanalytik. Seit 2012: Leiter der Abteilung Produktmanagement im Bereich Schadengutachten an der DEKRA Zentrale in Stuttgart. Seit 2017 Fachbereichsleiter Gutachten im Bereich Produktmanagement.

Referent: Elmar Fuchs | Geschäftsführer BVSK e.V. l autorechtaktuell.de

- Geschäftsführer autorechtaktuell.de GmbH & Co. KG
- Geschäftsführer BVSK e.V.
- Rechtsanwalt, Anwaltskanzlei Fuchs & Coll.
- Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Köln
- Seit 1993 Selbstständiger Rechtsanwalt in Berlin/ Potsdam und Köln - Beratungstätigkeit u.a. für Kfz-Verbände, Kfz-Innungen, Hersteller (NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat), Seminaranbieter
- langjährige Referenten- und Trainertätigkeit im Bereich Recht u.a. für NISSAN, Volkswagen, Skoda und Seat
- Referent im Rahmen der Fachanwaltsausbildung „Fachanwalt für Verkehrsrecht“
- Autor und Herausgeber diverser Fachbücher und -zeitschriften im Bereich Sachverständigen- und Autorecht
Spezialgebiete: Verkehrsrecht, Unfallschadenabwicklung, Automobilverkaufsrecht, Sachverständigenrecht, Werkstatt- und Reparaturrecht

Referent: Norbert Steufmehl | STEUFMEHL GbR Unfall,- Karosserie und Lackservice

Norbert Steufmehl, Jahrgang 1966 ist verheiratet, hat einen 8jährigen Sohn und lebt im Rheinland. Er besuchte die Meisterschule in Lahr (Bamala) und erhielt 1992 den Abschluß an der Handwerkskammer Freiburg. Im Jahre 2000 übernahm er mit seinem Bruder den elterlichen Karosserie- und Lackierbetrieb.

Referent: Peter Börner | Präsident l Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.

geb. 19.02.1966 in Offenbach am Main
Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF)
Vorstand der EUROGARANT AutoService AG
seit 2008 Vorstand der EUROGARANT AutoService AG
2005 bis 2008 WERBAS AG, Holzgerlingen, Leiter Vertrieb und Marketing
2004 bis 2005 General Motors Europe GmbH, Rüsselsheim, Manager Remarketing
1991 bis 2003 Schwacke GmbH, Eurotax International, Technischer Redakteur, Produktmanager, Key Account Manager, Vertriebsleiter Deutschland, Wert- und Risiko-Management, Brand Manager Studien und Analysen
1991 Ausbildung und Abschluss zum Karosserie- und Fahrzeugbauermeister
1986 bis 1991 Gesellenzeit als Karosserie- und Fahrzeugbauer
Ehrenamtliches Engagement:
Präsident des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF)
Vorstand der repair-pedia AG
1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung e.V. (IFL)
Vorstand der Association Internationale des Réparateurs en Carrosserie (AIRC)
Mitglied in der Deutschen Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung
1. Vorsitzender der Meisterschule Karlsruhe e.V.
Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Münchner Arbeitskreises für Straßenfahrzeuge (MAS)
Mitglied im Beitrat der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT)
Mitglied im Präsidium des Technischen Beirates der Audatex Deutschland GmbH
Mitglied im Beirat und Strategieausschuss der Zertifizierten und Anerkannten hauptberuflichen Kfz-Sachverständigen (ZAK)
Mitglied im Finanzausschuss des Unternehmerverbandes des Handwerks (UDH)

16:30 Uhr
IV. Livestream aus der Werkstatt Tag 1.- Tagesfazit
16:40 Uhr
Zusammenfassung & Geplantes Ende des Schadenstags
19:00 Uhr
AUSGEBUCHT: Werkstattfest - Ahoi mehr
Die Abendveranstaltung ist bereits komplett ausgebucht!

Um den lehrreichen Kongresstag ausklingen zu lassen, nehmen wir Sie mit auf eine vierstündige Mainfahrt mit Speis und Trank. Es erwartet Sie ein gemütlicher Abend mit musikalischer Unterhaltung. Knüpfen Sie neue Kontakte auf dem Werkstattfest – Ahoi!

Samstag, 30. März 2019

08:00 Uhr
30.03. KAROSSERIETAG
08:00 Uhr
Registrierung und Begrüßungskaffee
09:00 Uhr
Begrüßung // Einführung ins Thema
Referent: Konrad Wenz | Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

09:15 Uhr
I. Livestream aus der Werkstatt Tag 2. - Einführung und Rückblick
09:30 Uhr
Grußworte und Neues aus der Verbandsarbeit
Referent: Wilhelm Hülsdonk | Vizepräsident und Bundesinnungsmeister l Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.

Seit 1975 selbständiger Kfz-Meister und Kfz-Unternehmer.
Seit 1985 Mehr-Marken Full-Service-Betrieb mit Karosserie und Lack.
seit 1995 Mitglied des Vorstandes der Kfz-Innung Niederrhein
· seit 1996 Vorsitzender der Fachgruppe Freie Werkstätten im Verband des Kfz-Gewerbes Nordrhein-Westfalen (VDK NRW)
· 2002 - 2005 Sprecher des ZDK-Bundesfachgruppe Freie Werkstätten
· seit 1998 Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf
· seit 1999 Mitglied des Vorstandes des Zentralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK)
· seit 1999 im Vorstand des VDK NRW (Vizepräsident)
· 2000 - 2015 Obermeister der Innung des Kfz-Gewerbes Niederrhein,
ab 12.2015 Ehrenobermeister
· seit 2001 Vorsitzender des gemeinsamen ZDK-/ZKF-Ausschusses Karosserie und Lack
· seit 2001 Mitglied des Verwaltungsrates der Deutschen Automobil Treuhand (DAT)
· seit 2004 Präsidiumsmitglied der DAT
· seit 2005 Bundesinnungsmeister des Zentralverbandes des Kfz-Handwerks (ZVK)
· seit 2005 Vizepräsident des Zentralverbandes des Kfz-Gewerbes (ZDK)
· seit 2005 Vorstandsmitglied im Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH)
· seit 2005 Mitglied der Vollversammlung des Zentralverbandes Deutsches Handwerk (ZDH)
· seit 2007 Präsidiumsmitglied des ZDH
· seit 2016 Mitglied im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium
· 2002 - 2005 Sprecher des ZDK-Bundesfachgruppe Freie Werkstätten
· seit 1998 Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Düsseldorf
· seit 1999 Mitglied des Vorstandes des Zentralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK)
· seit 1999 im Vorstand des VDK NRW (Vizepräsident)
· 2000 - 2015 Obermeister der Innung des Kfz-Gewerbes Niederrhein,
ab 12.2015 Ehrenobermeister
· seit 2001 Vorsitzender des gemeinsamen ZDK-/ZKF-Ausschusses Karosserie und Lack
· seit 2001 Mitglied des Verwaltungsrates der Deutschen Automobil Treuhand (DAT)
· seit 2004 Präsidiumsmitglied der DAT
· seit 2005 Bundesinnungsmeister des Zentralverbandes des Kfz-Handwerks (ZVK)
· seit 2005 Vizepräsident des Zentralverbandes des Kfz-Gewerbes (ZDK)
· seit 2005 Vorstandsmitglied im Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH)
· seit 2005 Mitglied der Vollversammlung des Zentralverbandes Deutsches Handwerk (ZDH)
· seit 2007 Präsidiumsmitglied des ZDH
· seit 2016 Mitglied im Geschäftsführenden ZDH-Präsidium

09:45 Uhr
Thema 1: Instandsetzen vor Erneuern! - Die Leistungsbausteine der Innovation Group - Implementierung und Auswirkungen mehr
Vorgestellt werden sechs Leistungsbausteine der Schadensteuerung. Gleichzeitig wird über die Vorgehensweise dieser Implementierung informiert und ein erster Erfahrungsbericht präsentiert.
Referent: Ullrich Bechmann | Director Werkstattmanagement l Innovation Group Germany GmbH

Der gelernte Kfz-Meister war vor seinem Einstieg bei der Innovation Group zwölf Jahre beim größten deutschen Kfz-Versicherer als Leiter des Partnermanagements aktiv und maßgeblich am Auf- und Ausbau des Werkstattnetzes beteiligt. Zuvor war er für den Service- und Aftersales-Bereich eines großen Autohauses in Süddeutschland verantwortlich. 2017 übernahm er bei Innovation Group als Director Werkstattmanagement die Verantwortung für das rund 1.100 Werkstattpartner umfassende Netz des Schadenmanagers.

10:15 Uhr
II. Livestream aus der Werkstatt Tag 2. - Zwischenstand
10:25 Uhr
Kommunikative Pause und Besuch der Ausstellung
11:10 Uhr
Thema 2: Praxisvorführung - Bolzenschweißen mehr
Bei modernen Karosserien werden Bauteile aus verschiedenen Werkstoffen meist durch Stanznieten werksseitig verbunden. Bei einer Reparatur müssen Nietverbindungen der beschädigten Teile mit hohem Zeitaufwand und mit hohen Werkzeugkosten ausgebohrt werden. Zudem fehlen an Ersatzteilen häufig notwendige Geräteträgerbolzen. Vorgestellt werden Lösungen für das schnelle und saubere Ziehen von Stanznieten.
Referent: Petra Bindl | Moderatorin & Journalistin

Der Journalismus hat Petra Bindl schon zu Schulzeiten fasziniert und so war es auch keine Überraschung, dass sie nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg (Schwerpunkte: Marketing, Kommunikationswissenschaft) die Medienlandschaft etwas näher kennenlernen wollte. Eine Hospitanz beim Hörfunksender ANTENNE BAYERN sorgte schließlich für den Einstieg in ein Business, das ihr bis heute großen Spaß macht. Ihr journalistisches Know-How und ihre Natürlichkeit machen die Nürnbergerin, die in München zu Hause ist, zu einer gefragten Moderatorin für Events, Galas, Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen etc. - auf nationalem sowie internationalem Parkett. Professionell arbeitet sie sich in jedes neue Thema ein und freut sich auf interessante Herausforderungen.

Referent: Ralf Rathmann | Geschäftsführer | Rathmann Karosserietechnik

Geschäftsführer | Rathmann Karosserietechnik

11:40 Uhr
Thema 3: Ausbildung von Fachkräften - Qualifikation schafft Mehrwert! mehr
Ein lebendiger Vortrag, der sich mit den Vorteilen beschäftigt, auszubilden und Mehrwert durch Qualifikation zu schaffen. Aus der Perspektive der Auszubildenden wird die Attraktivität des Berufsbildes "Fahrzeuglackierer" aufgezeigt und die Anforderungen an einen Ausbildungsbetrieb beschrieben; aus der Perspektive des Unternehmers wird der Mehrwert einer qualifizierten Ausbildung dargestellt. Die richtigen Auszubildenden zu finden - nicht einfach, aber möglich ! Auf Qualifikation zu setzen - zukunfts- und erfolgsorientiert. AUSBILDEN lohnt sich - ein deutlicher Appell an alle Unternehmerinnen & Unternehmer.
Referent: Sascha Petschke | Trainingsmanager | PPG Deutschland Sales & Services GmbH

Sascha Petschke - gelernter Fahrzeuglackierer - Meister / Karosseriebauer - ist bereits viele Jahre im PPG-Trainingszentrum in Hilden, Salzburg und Zürich beheimatet und als Trainer vorrangig für die technischen Seminare unterwegs. Die praxisnahen Trainings des 51-jährigen begeistern die Teilnehmer und motivieren zu "mehr". Die Theorie lebendig zu gestalten und die Praxis zu einem Erlebnis werden zu lassen, zeichnet den PPG-Trainier aus. Die Förderung von Auszubildenden ist seine Leidenschaft ; die jungen Menschen für den Beruf "Fahrzeuglackierer" zu begeistern, ist seine Profession. Sein Experten-Wissen an "Kolleginnen & Kollegen" aus allen Bereichen des Lackierprozesses weiterzugeben und damit einen Beitrag zur Erfolgsgeschichte der Partnerbetriebe zu leisten, ist für ihn verpflichtend.

12:15 Uhr
Kommunikative Mittagspause und Besuch der Ausstellung
13:45 Uhr
III. Livestream aus der Werkstatt Tag 2. - Zwischenstand
13:55 Uhr
Sonderverlosung Nachwuchsfachkräfte "Würzburger Karosserie- und Schadenstage"
14:15 Uhr
Thema 4: Vom Richtsatz zur Fügelehre - Karosserieinstandsetzung heute in Einbeziehung elektronischer Messsysteme mehr
„…warum eine Werkstatt überhaupt in eine Richtbank investieren sollte…, wenn sie auch elektronisch vermessen kann…?!".
Michael Eckert wird Ihnen Beispiele aus seinen Schulungsvorträgen präsentieren, bei denen mit Hilfe des Richtwinkelsatzes/ Richtlehre Fahrzeugreparaturen durchgeführt wurden. Anhand von einigen spannenden Eckpunkten wird hier auf Sonderheiten und Herausforderungen hingewiesen.
Referent: Michael Eckert | Trainer | Eckert Karosserie & Werkstattausrüstung GmbH

- 62 Jahre
- Gelernter Kfz-Mechaniker
- bis 2016 22 Jahre im Celette-Richtsatzverleih tätig
- heute Trainer für Inhouse-Schulungen rund um die Celette-Richtbank und Dozent zu aktuellen Themen der Karosserieinstandsetzung

14:45 Uhr
IV. Livestream aus der Werkstatt - Tag 2. - Fazit und Ergebnisbetrachtung
15:00 Uhr
Zusammenfassung & Fragen aus dem Publikum
Referent: Konrad Wenz | Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

Chefredakteur »Fahrzeug+Karosserie« l Chefredakteur »Kfz-Schadenmanager«

15:20 Uhr
Geplantes Ende des Karosserietags
Weitere Informationen zur Verlosung der Werkstattwägen finden Sie hier.

Unsere Partner

Unsere Business-Partner

Branchenausstellung